Weitere Referenzen ...

Unsere älteste Dauerholzterrasse befindet sich in Rostock!

  • Seit Dezember 2010 produzieren wir für für Sie das VAPE Holzterrassen System. Die erste Terrasse aus Dauerholz in dieser Bauweise entstand bei Familie Rißmann in Rostock Gehlsdorf im Frühjahr 2011. Daher gilt dieser Holzterrasse auch heute noch unsere besondere Aufmerksamkeit...
  • Zum Einem sind wir, genauso wie Sie, auf die Langzeiterfahrungen mit dem Dauerholz sehr gespannt.

    Ist das Dauerholz wirklich so beständig wie es vom Hersteller versprochen wird? Wie anfällig ist die Oberfläche des mit Wachs getränkten Weichholzes?

    Zum Anderen, wie wird sich unser modulares, damals in den "Kinderschuhen" steckendes Terrassensystem bewähren?

    Familie Rißmann ist bis heute begeistert von Ihrer Dauerholzterrasse in der modularen Bauweise! Das bestätigte sie mir zuletzt im April 2013 bei einem Telefonat. Der Grund meines Anrufes: Eine weitere Rostocker Familie will sich eine Dauerholzterrasse bauen lassen und fragten mich, ob sie sich so eine Terrasse einmal ansehen könnten. Gerne war Familie Rißmann dazu bereit die Interessenten zu empfangen. Gerade hatten sie beim Frühjahrsputz die Terrasse gereinigt und im Farbton Honig mit Dauerschön gestrichen.

    Ich könne übrigens gerne jederzeit mal wieder reinschauen um wieder Fotos zu machen. Diese Einladung nehme ich natürlich bald möglichst an. Sobald ich die Bilder habe, werde ich diese für Sie hier hochladen. Also, es lohnt sich, hier mal wieder nach zu schauen. Bis bald...
  • Zusätzliche Informationen im Internet.
  • Weitere Referenzen...

Zimmerei Blum GmbH

Terrassendielen, Balkon, Dachterrasse, Holzterrassen, Holzterrasse

Inline HTML

VAPE-TerrassenSystem

Das einzigartige, zertifizierungsfähige und patentierte VAPE-TerrassenSystem sucht einen exklusiven Produktions- und Vertriebslizenznehmer.

Sie lieben Holzterrassen und glauben sich in der Lage dieses System für Deutschland und ganz Europa herzustellen und zu vermarkten?

Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme und Bewerbung bis zum 31.01.2017.

Ansprechpartner: Olaf Jantzen, E-Mail